Campingurlaub am Gardasee

Veröffentlicht auf von Chiara tebaide

Campingurlaub am Gardasee

Rings um den Gardasee erwarten zahlreiche Campingplätze die Urlauber, die eingebettet in Weinberge, imposante Hügellandschaften und den für diese Region typischen Olivenhainen ideal für erholsame Urlaubstage geeignet sind. Durch das milde Klima ist am Gardasee ein unbeschwerter Campingurlaub von März bis hinein in den Oktober möglich.

Ein Campingurlaub am Gardasee begeistert nicht nur Wassersportler immer wieder aufs Neue, auch zum Wandern, Rad fahren, Tennis- oder Golfspielen werden den Urlaubern unterschiedliche Möglichkeiten geboten. In diesen herrlichen Naturlandschaften, die durch den Duft von Zitronenbäumen geprägt sind, kommen auch Kunst- und Kulturliebhaber voll auf ihre Kosten. Mitten in diesen faszinierenden Berg- und Hügellandschaften rund um den Gardasee lassen sich Ruinen altertümlicher Festungsanlagen, kleine Bergkirchen und architektonisch sehr interessante Klosteranlagen, sowie verträumte Bergdörfer und malerische Ortschaften entdecken. So bekannte Städte wie Mantua, Sirmione, Garda oder Verona faszinieren die Urlauber durch ihre mittelalterliche Bauweise, die kleinen verträumten Plätze und schmalen Gassen.


Für jeden Campingfreund lässt sich am Gardasee sicherlich ein geeigneter Campingplatz finden. Eines haben alle Campingplätze allerdings gemeinsam, sie versprühen einen ganz besonderen Reiz. Beim überwiegenden Teil der Campingplätze, die über einen direkten Zugang zum Gardasee verfügen, gehören Boots- und Radverleih, Surfschulen, Tennisplätze und Kinderspielplätze schon zum Standard. Dabei bedeutet ein Campingurlaub am Gardasee schon lange nicht mehr das Übernachten in einem Zelt, sondern auch Wohnmobile sind gern willkommen und es stehen den Campingfreunden auch komfortable Bungalows zur Verfügung.

Veröffentlicht in camping

Kommentiere diesen Post