Seilbahn in Malcesine

Veröffentlicht auf von Chiara tebaide

Seilbahn in Malcesine

Als wir im letzten Jahr an den Gardasee fuhren, verbrachten wir unseren Urlaub im Ambient Hotel in Malcesine. Die Stadt liegt am Ostufer des Gardasees und bildet einen wundervollen Kontrast zu den riesigen Bergen, die sich um den See befinden. Selbst ist die Stadt nur sehr klein, nicht viel größer, als ein Dorf und beherbergt nur knapp 4000 Einwohner. Dadurch ist der Charme einer Kleinstadt erhalten geblieben.

Die Stadt ist sehr stark vom Tourismus geprägt, so dass die Einkaufspromenade dementsprechend ausgestattet war. So konnten wir jeden Tag ein anderes Restaurant austesten und fanden viele sehr leckere Gerichte auf der Speisekarte. Neben den Altstadtbummeln und den Mahlzeiten besuchten wir natürlich auch die wunderschönen Berge. Direkt hinter dem Ortskern befindet sich eine Seilbahn, die auf 1760 hinauffährt und uns zu einem kleinen Ort brachte, der malerischer nicht hätte sein können. Wir besuchten Tratto Spino im Monte Baldo-Massiv.

Und hatten von dort obene einen einzigartigen Blick über den See mit seinen Windsurfern und Seglern. Die Fahrt mit der Seilbahn dauerte keine 10 Minute, bot uns jedoch einen atemberaubenden Blick über die landschaftlichen Reize von Oberitalien. Täglich von 8-18 Uhr fahren die Sessellifte, die in 360° rotieren alle 30 Minuten auf den Berg hinauf. Hinab fuhren wir nicht mit der Seilbahn, sondern nutzten den Wanderweg, der nicht nur für erfahrene Wanderer, sondern auch für die Leien erbaut worden ist. Die Berge in Norditalien sind einzigartig und wunderschön. Es gibt einige Sessellifte und Bergbahnen am Gardasee. Wir fanden oben ein einzigartiges Restaurant, in dem wir zu Mittag aßen.

Veröffentlicht in malcesine

Kommentiere diesen Post