Tremosine am Gardasee

Veröffentlicht auf von Chiara tebaide

Tremosine am Gardasee

Tremosine ist der Zusammenschluss von 18 Dörfern und Städtchen auf der westlichen Seite des Gardasees in der Provinz Brescia. Alle liegen im Naturpark Parco Alto Garda Bresciano in einem landschaftlichen Paradies.

Hier treffen mediterranes Flair und die Schönheit der Alpen, beschauliche Ruhe und Touristentrubel aufeinander und für jeden Geschmack bietet die malerische Gemeinde das passende. Der Ortsteil Campione liegt direkt am Seeufer auf einer Landzunge und gilt zu recht als einer der malerischsten Orte am Gardasee. Hier kann man baden, surfen und promenieren.

Die anderen Ortsteile liegen in einem Hochtal auf 400 bis 600 Meter Höhe über dem See, deshalb nennt man Tremosine auch die "Terrasse des Lago di Garda". Hier kann man bei Wanderungen oder Radtouren durch die weitgehend unberührte Natur herrlicheAusblicke über den Gardasee genießen. Genau am gegenüber liegenden Ufer liegt die Stadt Malcesine mit dem mächtigen Monte Baldo im Hintergrund. Im Hauptort Pieve, auf einem Felsplateau gelegen, gibt es eine hübsche historische Altstadt mit liebevoll restaurierten Häusern aus dem 18.Jahrhundert.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post