Die Natur und die Ruhe in Tignale

Veröffentlicht auf von Chiara tebaide

Die Natur und die Ruhe in Tignale

Durch seine Lage im nördlichen Italien, in der Lombardei, ist der Gardasee aus dem deutschsprachigen Raum schnell zu erreichen. Das milde Wetter und das umfangreiche Freizeitangebot, sowohl am See, als auch an Land, lotst viele Menschen selbst in Nebensaisonen hierher.

Die Natur und die Ruhe in Tignale

Für jedes Budget ist hier Urlaub vom Feinsten möglich, und der atemberaubende Blick auf den See, Tignale liegt etwa 500m über der Seeoberfläche, bleibt für immer in Erinnerung. Dank der abgeschotteten Lage liegt Tignale mitten in einer herrlichen Naturlandschaft, die zum Wandern, Mountainbiken und Klettern einlädt. Fernab des Trubels am See, verführen hier der Genuss der herrlichen Luft, und die Kochkünste italienischer Köche in zahlreichen Restaurants, die Menschen. Beim Besuch der Wahlfahrtskirche Madonna di Monte Castello, die über einen kleinen Pilgerweg erreicht wird, sie liegt auf einem steilen Felsvorsprung, entstehen dann faszinierende Erinnerungsfotos. Aber auch weitere Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise das extravagante Rathaus und das Naturparkmuseum garantieren einen abwechslungsreichen Aufenthalt.

Wahrscheinlich verströmt Tignale deswegen so viel Ruhe und Frieden, weil es durch seine abgeschottete Lage von jeglichen kriegerischen Auseinandersetzungen immer verschont blieb. Eine wunderschöne Stadt, die durch ihre Lage am Westufer des Gardasees, den Seeblick für die Sicht auf bezaubernde Sonnenaufgänge freihält.

Kommentiere diesen Post